Termine

Gemeinsam in Liebe wachsen – Zeit für die Liebe

Ein ganzes Wochenende können Sie Ihre Beziehung in den Mittelpunkt stellen und sich Zeit nehmen zum Innehalten und zum vertrauensvollen Gespräch mit Ihrer Partnerin/ Ihrem Partner. Auch geeignet für Paare, die in Zukunft ihren Weg als Mann und Frau gemeinsam gehen wollen. Sie werden bei diesem Seminar garantiert Neues aneinander entdecken, egal wie lange Sie schon beisammen sind und Ihren „Liebestank“ füllen. Das begleitende Team aus drei Ehepaaren und einem Priester gibt anregende...

Kalligrafie mit der Spitzfeder

In Tinte eintauchen, dem Kratzen der Feder lauschen, ankommen. In diesem Workshop lernen und üben wir die Spitzfederkalligrafie im Copperplate-Stil. Strich für Strich bauen wir die Buchstaben auf und arbeiten uns langsam zu den Kleinbuchstaben vor. Die Großbuchstaben in verschiedenen Variationen und Wortzusammenhänge beschäftigen uns zum Abschluss, bis wir schließlich ein Wort unserer Wahl oder sogar kurzen Spruch auf Papier zaubern. Das Wochenende wird einfach spitze! Dieser Workshop ist...

Basiskurs Jugendarbeit

Der Basiskurs Jugendarbeit ist dein Start in die kirchliche Jugendarbeit. Wenn du gerade startest, vor kurzem neu begonnen hast oder deine Kenntnisse auffrischen möchtest, bist du hier richtig. Inhaltlich bewegen wir uns von den rechtlichen Grundlagen der Jugendarbeit, einem kleinen Survivalkit zum Überleben im Arbeits(recht)-Urwald, Basics der (Jugend-)Pastoraltheologie, einen kleinen Einblick in das Who is Who der Diözese Innsbruck über die Werkzeugkiste Jugendarbeit bis zur...

Gerade deshalb: wieder glücklich

„Ich bin ein Sonntagskind. Ich war immer davon überzeugt, das Glück gepachtet zu haben.“ Das sagt Barbara Pachl-Eberhart, die im Jahr 2008 ihren Mann und ihre Kinder bei einem Unfall an einem Bahnübergang verlor. Nach einer tiefen Krise hat sie ihr Lebensglück wiedergefunden. Noch mehr als das: Das, was sie heute Glück nennt, hat sich vertieft, hat an Qualität gewonnen und beinhaltet heute mehr Aspekte als früher. Was Glück heute für sie bedeutet, was sie inmitten der Krise über...

fit for family Eltern.Baby.Coach - Weiterbildung zu Babys erstem Jahr

Eltern (insbesondere Mütter) mit Babys zu begleiten und beraten ist weit mehr als Informationsweitergabe zu Themen wie Stillen, Pflege, Schlafrhythmus u.v.a.m.Der Lehrgang Eltern.Baby.Coach ist bedürfnisorientiert, alltagsnah und praktisch konzipiert. Eine große Bedeutung haben hier das bewusste und einfühlsame Wahrnehmen der Bedürfnisse von Eltern und Babys sowie die spielpädagogischen Methoden der Erwachsenen- und Elternbildung. Informationen: www.fit-for-family.at, Margaretha Kofler,...

9495.jpg

fit for family - Was Kinder stark macht

Kinder sind kleine Entdecker. Sie wollen immer wieder Neues ausprobieren, experimentieren mit unterschiedlichen Materialen und lernen ständig dazu. Dazu brauchen sie auch Rückmeldungen und Lob von Menschen in ihrer Umgebung. Besonders wichtig für sie ist, was Mama und Papa zu ihren „Produkten“ sagen. Wie können wir unsere Kinder ermutigen und unterstützen, ein gutes Selbstwertgefühl zu entwickeln?Anmeldung: Tel: 04852 61322 Für Mitglieder des EKiZ Lienz kostenlos, sonst...

Trauerspaziergang

Wenn nichts mehr geht, dann geh … ! Gehen ist eine wunderbare Möglichkeit, mit sich selbst, der Natur und mit anderen Menschen in Verbindung und in Bewegung zu kommen. Ein Spaziergang in oder in der nahen Umgebung von Innsbruck: Bewegung, Luft, Licht, Impulse, Gespräche und kleine Rituale für Menschen, die trauern. Begleitung: haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft und der Klinikseelsorge Kosten: keine Anmeldung : nicht erforderlich Bei jeder Witterung ....

9495.jpg

fit for family - Was Kinder stark macht

Bei der Elternbildung im EKiZ setzen wir auf leicht zugängliche praxisorientierte Pädagogik, die Sie in kleinen Schritten, einfach in ihren Erziehungsalltag integrieren können. Bitte sichern Sie sich rechtzeitig ihren Platz, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Anmeldung: Tel: 04852 61322Für Mitglieder des EKiZ Lienz kostenlos, sonst Unkostenbeitrag € 10,-Die Veranstaltung findet unter den zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Sicherheitsmaßnahmen statt.

Gerade deshalb : wieder glücklich

„Ich bin ein Sonntagskind. Ich war immer davon überzeugt, das Glück gepachtet zu haben.“ Das sagt Barbara Pachl-Eberhart, die im Jahr 2008 ihren Mann und ihre Kinder bei einem Unfall an einem Bahnübergang verlor. Nach einer tiefen Krise hat sie ihr Lebensglück wiedergefunden. Noch mehr als das: Das, was sie heute Glück nennt, hat sich vertieft, hat an Qualität gewonnen und beinhaltet heute mehr Aspekte als früher. Was Glück heute für sie bedeutet, was sie inmitten der Krise über...

Tiroler Bibelkurs - Jeremia, Prophet der Hoffnung

Gott denkt "Gedanken des Heils ... um euch Zukunft und Hoffnung zu geben" (Jer 29,11) - so verspricht er es durch Jeremia den ins Exil verschleppten Judäern. Das Buch dieses Propheten gilt vielen Menschen als düster, doch es enthält z.B. die einzige Verheißung eines "Neuen Bundes", die Jesus in den Abendmahlsworten aufnimmt, und eine Fülle weiterer Freude und Zuversicht weckender Botschaften. Zu ihnen gehören das bleibende göttliche Angebot der Umkehr, die Seligpreisung der auf Gott...


Tiroler Bibelkurs - Jeremia, Prophet der Hoffnung

Gott denkt "Gedanken des Heils ... um euch Zukunft und Hoffnung zu geben" (Jer 29,11) - so verspricht er es durch Jeremia den ins Exil verschleppten Judäern. Das Buch dieses Propheten gilt vielen Menschen als düster, doch es enthält z.B. die einzige Verheißung eines "Neuen Bundes", die Jesus in den Abendmahlsworten aufnimmt, und eine Fülle weiterer Freude und Zuversicht weckender Botschaften. Zu ihnen gehören das bleibende göttliche Angebot der Umkehr, die Seligpreisung der auf Gott...

fit for family - Kommunikation und kreative Konfliktlösungen

Sie wünschen sich Gespräche auf Augenhöhe und Sie möchten Konfliktsituationen entschärfen? Eine Möglichkeit dazu bieten die vier zentralen Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg. Was sind die Do's & Dont's erfolgreicher Gesprächsführung und die Merkmale konstruktiven Feedbacks. Inhouse Schulung des EkiZ Reutte Mitveranstalter: Der Katholische Familienverband Tirol

The global rhythm - trommeln mit Djembe, congas, Cajon & Co

Gemeinsames Trommeln für AnfängerInnen und Fortgeschrittene Es werden die Grundlagen des Trommel-Spiels gezeigt und gemeinsam geübt. Je nach Niveau der TeilnehmerInnen spielen wir mehrstimmige Rhythmen aus Afrika, Lateinamerika, Europa und dem Orient auf Djembe und Cajon, aber auch auf Congas, Bongos und anderen Percussion-Instrumenten. Zusätzlich gibt es viele Geschichten und damit einen ganzheitlichen Einblick in die Welt der Trommel-Musik.Musik hat auch heilende Kräfte. Emotionale und...

9145.jpg

Lehrlingsnachmittag

Lehrlinge aus zwei Berufsschulklassen tauschen sich über „Freud und Leid“ in der Arbeitswelt aus. Sie erleben dabei, dass sie mit ihren Arbeitserfahrungen nicht alleine sind, was die Gemeinschaft und die Solidarität untereinander stärkt. Dies geschieht in einem geschützten Rahmen, außerdem schenkt ein*e Vertreter*in der Kirche den jungen Menschen Aufmerksamkeit für ihre Situation. Details zum Angebot findest du hier .

9640.jpg

fit for family - Hilfe, mein Kind ist online

Für Kinder im Volksschulalter ist es besonders verführerisch, nicht altersadäquate Spiele, die vielfach kostenlos zur Verfügung stehen, auf dem Smartphone herunterzuladen. Häufig sind auch nicht jugendgerechte Bilder im Umlauf und die Kinder beginnen sich auch für soziale Netzwerke zu interessieren. Das stellt nicht nur Kinder, sondern auch Eltern vor neue Herausforderungen. Was tun bei beängstigenden Nachrichten, z.B. Drohungen in digitalen Kettenbriefen? Worauf ist bei Computerspielen...

7943.jpg

7703.jpg

8881.jpg

fit for family - Von Wutmonstern und Angsthasen

Kinder werden regelmäßig von heftigen Gefühlen überflutet. Es ist schön, an der kindlichen Freude Anteil zu nehmen, aber es kann schwierig sein, mit Wut, Angst, Aggression oder Traurigkeit umzugehen. Welche Möglichkeiten haben Kinder mit extremer Wut oder Aggression umzugehen? Was tun, wenn ein Schimpfwort nach dem anderen ausprobiert wird? Wie können Kinder Gefühle in geeigneter Form zum Ausdruck bringen? Mitveranstalter: Der Katholische Familienverband Tirol, EkiZ Vorderes Zillertal