Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Forum: #digitalnative #digitalnaiv

Weiterbildung für Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit 

Nicht zuletzt das Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass Digitalisierung auch in der Kinder- und Jugendarbeit eine große Rolle spielt und zugleich Chancen und Herausforderungen bietet. Haupt- und Ehrenamtliche können ihr Wissen in der Fortbildung festigen und vertiefen.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der damit verbundenen fehlenden Planungssicherheit findet das Forum als Webinar statt. 

 

Programm: 

Sebastian Holzknecht, Referent von Saferinternet.at, gibt uns am Vormittag einen grundlegenden Überblick zum Thema, bevor wir uns in Kleingruppen zu eigenen Erfahrungen, Erkenntnissen und Projekten austauschen. Am Nachmittag kann ein Workshop besucht werden, bevor wir uns abschließend mit den Vor- und Nachteilen von sozialen Netzwerken beschäftigen. Folgende Workshops stehen zur Auswahl:

  • Sexting - Vorspiel 2.0?
    ... mit Sebastian Holzknecht, Saferinternet.at
    Der Begriff „Sexting“ geistert derzeit wieder vermehrt durch die Medien. Das Tauschen und Verbreiten von anzüglichen Fotos steht für Jugendliche auf der Tagesordnung. Erwachsene sind ratlos und die mediale Aufmerksamkeit rund um das Thema „Sexualität und Internet“ steigt.
    Doch wo liegt die Faszination von „Sexting“ für Jugendliche und warum wollen sie mit Erwachsenen nicht über das Thema reden? Wie sieht eigentlich die Rechtslage in Österreich aus und was kann man Jugendlichen im Umgang mit freizügigen Fotos raten? Diese und mehr Fragen werden wir im Workshop methodisch erarbeiten.
  • Digitale Zivilcourage - stark gegen Hass im Netz
    ... mit Kirsi Madersbacher, youngCaritas
    Das Netz sind wir – und damit haben wir viel Macht und viele Möglichkeiten, aktiv gegen Hass im Netz vorzugehen. Wie schützen wir uns selbst dagegen und wie können wir andere unterstützen? Mit einer interaktiven Methodenvielfalt wollen wir gemeinsam Strategien für mehr Online-Zivilcourage erarbeiten.
  • „Alexa, was heißt offline sein?"
    ... mit Sandra Pichler, Katholische Jugend
    FOMO (fear of missing out) ist der Grund, warum wir ständig am Bildschirm hängen. Die Angst, etwas zu verpassen beeinflusst unser Verhalten so, dass wir zum Handy greifen, auch wenn gerade nichts passiert. Damit einher geht eine permanente Reizüberflutung, die uns überfordert und stresst.
    „Digital detox“ ist das Zauberwort, diesem Dschungel an Reizüberflutungen zu entkommen – zumindest zeitweise. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit verschiedenen Aspekten des permanenten Erreichbar-Seins und dem Herstellen einer digitalen Balance durch praktische Tipps.
  • Gaming - What? Einführung in die Welt der digitalen Spiele
    ... mit Nikolaus Staudacher, Spielraum GmbH
    Einerseits sind digitale Spiele ein fixer Bestandteil in der heutigen Welt der Kinder und Jugendlichen. Andererseits gibt es bei Eltern, Pädagog*innen und Jugendleiter*innen sehr oft Berührungsängste mit diesem Thema. Im Workshop wird es in erster Linie einen Einblick in die Thematik des digitalen Spielens geben. Wir versuchen, Verständnis zu schaffen und beantworten dabei viele brennende Fragen.
  • Social Media - Tipps & Tricks mit Smartphone
    ... mit Matthias Windischer, popcorn Multimedia
    Was kann ich mit Smartphone & Co alles rausholen, um junge Menschen zu erreichen? Zielgerichtete Kommunikation vermeidet unnötigen Aufwand. Effiziente und relevante Beiträge müssen in den richtigen Kanälen gepostet werden. Dafür gibt es Knowhow, Tipps und Tricks - vor allem kommen bei diesem Workshop eure mitgebrachten Smartphones zum Einsatz!

 

Datum:
Samstag, 13. März 2021 , 08:45-16:00 Uhr

Ort:
Webinar @Zoom

Kontakt:
Clemens Haag, clemens.haag@dibk.at, 0512 / 2230 4601

Beitrag:
9 Euro

Anmeldung bis:
bis 5.3. unter jugend.dibk.at/anmeldung

Zielgruppen / Voraussetzung:

Mindestalter 15 Jahre

Dokument:
Forum2021_Postkarte.pdf (1,4 MB)

 

Die Veranstaltung wurde als Green Event Tirol geplant.
Den Nachhaltigkeitsgedanken wollen wir weiter verfolgen, auch wenn ein Großteil der geplanten Maßnahmen aufgrund des Online-Formats nicht zum Tragen kommt. Deshalb weisen wir zum Beispiel auf diesen Artikel hin. Außerdem laden wir unsere Teilnehmer*innen ein, sich am Seminartag vegetarisch zu ernähren, um die Auszeichnung als Green Event Tirol mitzutragen. 

 

Organisiert wird die Veranstaltung von der Katholischen Jugend der Diözese Innsbruck, der Katholischen Jungschar der Diözese Innsbruck und youngCaritas Tirol.