Herz Jesu

Der Monat Juni ist dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht. Das Bundesland Tirol ist seit 1796 dem heiligsten Herzen Jesu geweiht, deshalb hat die Herz-Jesu-Tradition eine besondere Bedeutung.

Bedeutung / Geschichte: 

Das Herz-Jesu-Fest geht zurück ins 18. Jahrhundert. Seit 1856 feiern wir das Hochfest Heiligstes Herz Jesu am dritten Freitag nach Pfingsten. Außerdem ist jeder erste Freitag im Monat „Herz-Jesu-Freitag“. Die Verbreitung der Verehrung des Heiligsten Herzen Jesu geht vor allem auf die Jesuiten zurück.

Das Herz Jesu ist Zeichen der Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes. Bei der Verehrung geht es nicht um ein Organ, sondern um das Herz als Ursymbol der Liebe sowie des Innersten der Menschen. Die brennende Liebe Christi soll dadurch zum Ausdruck gebracht werden. 

Besonderheit: 

Das Bundesland Tirol ist seit 1796 dem heiligsten Herzen Jesu geweiht, deshalb hat die Herz-Jesu-Tradition eine besondere Bedeutung. Aus Angst vor dem nahenden Krieg wurde das Land unter göttlichen Schutz gestellt und versprochen, das Herz-Jesu-Fest alljährlich feierlich zu begehen. Daher gibt es die jährliche Erneuerung des Herz-Jesu-Gelöbnisses, das Herz-Jesu-Lied „Auf zum Schwur“, feierliche Prozessionen und Bergfeuer mit christlichen Symbolen. Wenn du von 23. bis 25. Juni 2017 in Tirol bist, lohnt sich also ein Blick auf die Berge.

Tipp: 

Unser Herz schlägt täglich mehr als 100.000 Mal, unser Herzschlag ist ein Echo des Herzschlages Gottes. Beim Herz-Jesu-Fest wirst du dazu eingeladen, auf das eigene Herz zu hören und dich zu erinnern, dass wir barmherzig sein und einen herzlichen Umgang miteinander pflegen sollen.

Feierzeit Reminder: 

Der Feierzeit Reminder der Katholischen Jugend Österreich soll dich an die wichtigsten Feierzeiten im Jahr 2017 erinnern. Du bekommst zu allen geprägten Zeiten im Kirchenjahr eine kurze Erinnerung mit Inhalten und Tipps per WhatsApp-Nachricht, was in diesen Zeiten passiert und gemacht werden kann. 

© JB/LJ Neustift. Bergfeuer zu Ehren des Heiligsten Herzen Jesu.