Firmlinge für eine gerechte Welt

Firmlinge der Diözese Innsbruck sind für ein Projekt der Dreikönigsaktion in Nairobi/Kenia auf die Straße gegangen. Eine Mitarbeiterin der Katholischen Jugend konnte nun einen persönlichen Gruß der Firmlinge an die Kinder und Jugendlichen des Mukuru Slum übergeben.

Am Samstag nach Ostern war die Innsbrucker Altstadt eine Stunde lang voller Firmlinge. Im Namen des österreichweiten Firmlingsprojekts "Just one world" vergaben sie selbstgebackene Kuchen gegen freiwillige Spenden an Passanten. Der Reinerlös der Sammlung geht an die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar, die das "Mukuru Slum Development Project" in Nairobi/Kenia unterstützt. 

Bei der Aktion im April ist eine Fahne mit Foto und Unterschrift aller beteiligten Firmlinge entstanden. Nike, eine Mitarbeiterin der Katholischen Jugend, konnte nun diesen Gruß persönlich an die Kinder und Jugendlichen in Mukuru übergeben. Nike: "Die Kinder fanden die Flagge voll cool!"

Unter dem Titel POP UP weltHoffen findet die Aktion auch nächstes Jahr wieder in der Innsbrucker Altstadt statt.

Kirchhof