Wir veranstalten nachhaltig!

16 Green Events Tirol wurden im Rahmen des Krapoldi Festivals geehrt. Darunter auch eine Kooperationsveranstaltung der Katholischen Jugend, der Katholischen Jungschar und der youngCaritas.

Das vergangene Jahr war insbesondere für die Veranstaltungsbranche eine große Herausforderung. Die Pandemie sorgte für eine Absage nach der anderen und auch der Blick in die Zukunft ist ungewiss. „Trotzdem merken wir, dass es ein großes Interesse gibt, Events zu planen und dabei auf Nachhaltigkeit zu achten“, berichtet Andrä Stigger von Klimabündnis Tirol. Der Verein koordiniert, gemeinsam mit dem Umwelt Verein Tirol und mit Unterstützung vom Land Tirol, die Initiative Green Events Tirol.

Vielfältige Veranstaltungen

Vermeidung von Abfall, regionale Verpflegung und umweltfreundliche Anreise: Immer mehr Veranstalter*innen achten bei der Organisation ihrer Events auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die Initiative Green Events Tirol hat kürzlich herausragende Veranstaltungen prämiert. Neben dem Theaterfestival Steudltenn, dem Innsbrucker Silvesterlauf, dem „Za un“ Boulderfestes und weiteren Veranstaltungen wurde auch das „Forum: #digitalnative #digitalnaiv“ ausgezeichnet. Katholische Jugend, Katholische Jungschar und youngCaritas legen bei der gemeinsamen Bildungsveranstaltung seit Jahren Wert auf nachhaltige Durchführung und setzen dabei vielzählige Maßnahmen um. „Schöpfungsverantwortung ist für uns ein wichtiges Thema, als kirchliche Kinder- und Jugendorganisationen wollen wir diese ernst nehmen. Green Events Tirol bieten eine gute Möglichkeit, Veranstaltungen dementsprechend zu organisieren. Damit können wir einen positiven Beitrag leisten und auch Vorbild für andere kirchliche Organisationen sein“, erklärt Johanna Fehr, Fachreferentin der Katholischen Jugend.

Über Green Events Tirol

Green Events Tirol gelten österreichweit als wegweisend. Durch ein dreistufiges Auszeichnungsmodell ist der Einstieg in eine nachhaltige Organisation für Veranstalterinnen und Veranstalter leicht zu meistern. Bewertet werden Kriterien, wie eine regionale und fleischreduzierte Verpflegung, die Vermeidung von Abfall durch Mehrweggeschirr oder die Möglichkeit einer umweltfreundlichen Anreise. Für die zweite Stufe als Green Event Tirol werden soziale Kriterien wie Barrierefreiheit sowie die Bereiche Energie und Wasser berücksichtigt. Veranstaltungen, die sich besonders hervorheben, haben die Chance auf den Green Event Star.

Interessierte können sich auf der Website www.greenevents-tirol.at nützliche Tipps und Kontakte holen.

Foto: © Klimabündnis Tirol/Die Fotografen